Schulsituation in Benin

Das Schulsystem Benins ist an das Frankreichs angelehnt. Die allgemeine Schulpflicht bezieht sich auf sechs Jahre Grundschule. Die Schulgebühr für Grundschule ist mittlerweile abgeschafft. Es gibt zwei Universitäten: Universität Abomey-Calavi im Süden des Landes und Universität Parakou im Norden.

 

Vorweg möchten wir erwähnen, dass die Verfügbarkeit von Daten nicht besonders umfangreich ist. Daher purzeln die Jahreszahlen lustig durcheinander und vermitteln den Eindruck des Veraltetseins. Trotz allem bemühen wir uns um Vergleichbarkeit und werden nicht müde, nach neuen Daten zu suchen.

 

Die Schulsitation in Benin ist ähnlich der in anderen Entwicklungsländern. Die Millenniumsentwicklungsziele haben zu einem signifikanten Anstieg in der Einschulungsrate geführt. In 2012 wurden 122,8 % aller Kinder, bezogen auf das Einschulungsalter, in die 1. Klasse aufgenommen. Die Nettorate lag bei 94,9 %. (Bei der Nettorate handelt es sich um die SchülerInnen, die tatsächlich im Einschulungsalter sind, also ca. 5,5 - 6,5 Jahre alt sind.) 

 

Was auf den ersten Blick erfreut, bedeutet aber auch, dass die Klassenzimmer nicht selten mit 50 SchülerInnen und mehr überfüllt sind, dass die Altersspanne innerhalb einer Klasse sehr weit gefasst ist und dass die Lehrerkapazitäten bei weitem nicht ausreichen. In der Grundschule kommt im Durchschnitt 1 Lehrer auf 44,2 SchülerInnen. Dies alles führt zu einer hohen Abbrecherquote und das schon in der Grundschule! Von allen im Regelschulalter befindlichen Kindern (also ohne die, die bei der Einschulung älter als ca. 6,5 Jahre waren) haben im Jahr 2012 24,7 % die Grundschule nicht erfolgreich beendet. Erfreulich ist, dass die Zahl wohl rückläufig zu sein scheint, denn in 2010 haben noch 30,1 % die Grundschule nicht bis zum Ende besucht. Berücksichtigt man jedoch alle GrundschülerInnen, also auch die älteren, so liegt die Abbrecherquote bei 44,2 % (2010, Worldbank).

Da verwundert es nicht, dass nur 51,4 % der 12-13jährigen den Eintritt in die weiterführende Schule (Collège) schaffen (Stand: 2011, Worldbank).

 

Die Eintrittsquote in die Universität lag im Jahr 2009 bei 10,6 %.