Schulausflug in Bénin (Westafrika) 2017

Schulausflug Bénin 2017 (© Brühl Stiftung)
Schulausflug Bénin 2017 (© Brühl Stiftung)

Spaß muss sein

Das Ende des Schuljahres 2016/2017 steht vor der Tür.

 

Und weil die Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule Pergame Plus in Bénin (Westafrika) wieder fleißig waren, gab es zur Belohnung eine Ausflugsfahrt.

 

Dieses Jahr wandelten die Klassen auf den Spuren der Vergangenheit:


Zuerst ging es nach ABOMEY, einer geschichtsträchtigen Stadt im Landesinneren, die im 17. Jahrhundert gegründet wurde und Hauptstadt des damaligen Königreichs Dahomey war.

Königspaläste

Abomey (© Brühl Stiftung, 2017)
Abomey (© Brühl Stiftung, 2017)

Die SchülerInnen besuchten die alten Königspaläste, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören.

Die ehemalige Königsresidenz ist noch recht gut erhalten und besteht aus einer Gruppe von Lehmbauten sowie einem historischen Landesmuseum, die gemeinsam einen guten Einblick in die damalige Geschichte geben.

unterirdische Stadt

©  Parc Archéologique Agongointo
© Parc Archéologique Agongointo

Weiter ging es in Richtung Bohicon zu einer Stadt unter der Erde: Agongointo-Zoungoudo.

Sie wurde 1998 zufällig bei Straßenbauarbeiten entdeckt und gehört nunmehr ebenfalls zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Gegründet wurde sie vermut-

lich im 16. Jahrhundert von einem der Könige Dahomeys.

Voodoo

©  Parc Archéologique Agongointo
© Parc Archéologique Agongointo

Sie ist umgeben von einem wunderschönen Park, auf dessen Wegen man an einigen religiösen Voodoo Stätten vorbei geführt wird,

 


Wohneingang?

©  Parc Archéologique Agongointo
© Parc Archéologique Agongointo

Es dauert ein Weilchen, bis man die von außen unscheinbaren Eingänge, oder besser Löcher, in der Erde entdeckt.

Erdwohnung

Agongointo 2017 (© Brühl Stiftung)
Agongointo 2017 (© Brühl Stiftung)

Hinunter gelangt man auf steilen Treppen und befindet sich in einer Art „Unterwelt“, im warsten Sinne des Wortes. Die zum Teil miteinander verbundenen Räume dienten als Wohnraum und waren ein idealer Schutz vor kriegerischen Angriffen.

etwas unheimlich

Agongointo 2017 (© Brühl Stiftung)
Agongointo 2017 (© Brühl Stiftung)

... scheint es den SchülerInnen von Pergame Plus gewesen zu sein. Jedenfalls waren sie stark beeindruckt.

Beim Anblick der Bilder erinnern wir uns gut an unseren eigenen Besuch im Jahr 2015, als mein Sohn und ich ebenfalls die Königspaläste in Abomey und diese unterirdische Stadt bewundern durften. Es war interessant, aber etwas unheimlich fanden wir es auch.


Der Ausflug hat sich gelohnt, erzählen uns die Lehrer und SchülerInnen gleichermaßen. Sie haben viel gelernt, vieles bestaunt, aber auch eine Menge Spaß gehabt. Wie in Bénin üblich wurde zwischendrin viel gelacht, gesungen und getanzt.

 

Ein herzlicher Dank geht an alle unsere Spenderinnen und Spender, die diesen tollen Tag möglich gemacht haben!

 

Herzlichen Dank!
Ausflug Pergame Plus, 2017 (© Brühl Stiftung)