lecker, gut und reichlich

Schulessen in Guatemala
© Niños de Guatemala

Mittagspause in Guatemala:

An unseren Partnerschulen in Guatemala – Nuestro Futuro, El Porvenir und Básico - geht es bunt und lecker zu:

 

Gemeinsam mit den Küchen-Managern bereiten Eltern der Schülerinnen und Schüler die tägliche Pausenverköstigung zu.

Die Eltern wechseln sich


täglich ab und arbeiten ehrenamtlich. So sind nicht nur die Kinder gut versorgt, sondern die Eltern erhalten auch gleich Informationen und praktischen Unterricht in gesunder und ausgewogener Ernährung. Gekauft werden selbstverständlich lokale Produkte.

 

Die Familien, deren Kinder in unsere Partnerschulen in Guatemala gehen, leben um die Armutsgrenze herum. Nicht selten haben die Eltern selbst keine Schulausbildung genossen, können weder lesen noch schreiben. Daher wissen sie oft nicht, wie wichtig eine ausgewogene Ernährung wirklich ist. Sie sind froh, wenn sie sich und ihren Familien regelmäßige Mahlzeiten zubereiten können. Doch auch mit wenig Geld kann man abwechslungsreiche Zutaten erstehen.

Ihr Einsatz in den Schulen ist aber nicht nur lehrreich, sondern macht ihnen auch viel Spaß und sie sind somit aktiv in den Schulalltag eingebunden. So erleben sie auch, wie sinnvoll der regelmäßige Schulbesuch ihrer Kinder ist.

 

Der tägliche Gang auf die Märkte von Ciudad Vieja und San Lorenzo el Cubo kostet Geld. Nicht viel, aber ganz ohne geht es nicht. Die Eltern und Kinder würden sich freuen, wenn Sie sie dabei unterstützen würden. >>> Spenden

 

Mehr zum Thema unter: >>> Aktion "Mahlzeit!"

Mehr zur Schule Nuestro Futuro finden Sie hier: >>> Grundschule in Guatemala

oder auf der Website unserer Partnerorganisation Ninos de Guatemala.(hier auch mehr zu den anderen beiden Schulen.)