Neue Stipendiaten in Sierra Leone (Westafrika)

Unsere zwei neue Stipendiaten haben Ebola überlebt. Hawa hat jedoch ihre beiden Eltern und vier Geschwister verloren; Alfred seine Mutter, einen Bruder und seinen besten Freund.

Trotz allem haben sie ihren Mut nicht verlassen. Ende 2014 haben die Schulen wieder geöffnet. Mehr zu Hawa und Alfred weiter unten:

Sierra Leone Brühl Stiftung

Hawa

hat nach Wiedereröffnung der Schulen Ende 2014 ihr Abitur gemacht und absolviert derzeit Vorbereitungskurse, um im nächsten Jahr ein Studium in Betriebswirtschaft zu beginnen. 

Sie ist eine bemerkenswerte junge Frau, die mit großem Elan ihre Zukunft in beide Hände nehmen möchte.


Alfred

wartet auf Eröffnung eines Colleges, um Informatik zu studieren.

In der Zwischenzeit kümmert sich Alfred um andere Ebola-Überlebende, die in Sierra Leone stigmatisiert sind. Denn diie Bevölkerung hat Angst, dass sie noch ansteckend sein könnten.


Wir freuen uns, dass wir Hawa und Alfred gemeinsam mit unseren Spenderinnen und Spendern dabei unterstützen können. 

 

Machen Sie mit! Mit Ihnen könnten wir noch weiteren jungen Menschen in Sierra Leone bei der Gestaltung ihrer Zukunft helfen.

 

Einen Eindruck in den Alltag von jungen Menschen in Sierra Leone, die die Ebola-Epidemie überlebt haben, gibt die Sendung des ARD Weltspiegels vom 22.11.2015, durch die wir auf unsere Stipendiatin aufmerksam geworden sind.

 

Weitere Informationen über Land und Leute demnächst hier auf unserer Website, wie gewohnt.