Wissen Sie, dass in Bénin schon 4jährige Kinder zur Schule gehen?

3 - 4jährige Knirpse gehen in Bénin (Westafrika) in die Classe Maternelle, eine Art Kindergarten, der aber eigentlich eher einer Vorschule gleicht. Die Kinder sitzen brav an Tischen und lernen dort schon in dem zarten Alter Lesen, Schreiben und erste Zahlen. Bei meinem ersten Besuch der Classe Maternelle an unserer Partnerschule PERGAME PLUS in Abomey-Calavi vor zwei Jahren war ich entsetzt. Mein deutsches Mutterherz sagte mir, dass kleine Kinder doch so viel und so lang wie möglich spielen sollten!

 

Doch "Schule spielen" gehört auch schon bei den ganz Kleinen zum Spielrepertoire. Sie lernen spielerisch das, was ihnen grad wichtig ist. Warum also nicht diesen Spieltrieb ausnutzen?

 

Und in der Tat, auch in diesem Jahr wieder waren die neuen Knirpse so stolz, wenn sie mir einen Buchstaben ganz allein und ohne Hilfe vorlesen konnten.

 

Vergessen darf man auch nicht, dass die Analphabetenquote unter den Erwachsenen noch immer

recht hoch ist in Bénin. Noch vor drei Jahren, 2012, lag die Analphabetenquote unter Männern im Alter zwischen 15 - 24 Jahren bei 45,1 % und bei Frauen sogar bei 69,2 % (Quelle: UNICEF). Diese Eltern können ihren Kindern beim Lesen- und Schreibenlernen nicht helfen. 

 

Aber auch selbst, wenn sie es können, haben Eltern, die in armen Verhältnissen leben, kaum Zeit, ihren Kindern vorzulesen oder sie anderweitig zu fördern. Da sind ein paar Stunden in einem Schulumfeld nicht schlecht, auch und besonders im zarten Alter von 3 und 4 Jahren. Vor allem, wenn die Betreuerin so liebevoll ist wie an der PERGAME PLUS Schule.

 

Das "richtige" Spiel drinnen und draußen kommt aber auch nicht zu kurz!